Apache und nginx parallel betreiben und mit ApacheBench gegeneinander antreten lassen

Mein Ziel ist es, nginx und Apache als Webserver auf einem System laufen zu lassen. Alle HTTP/HTTPS-Anfragen werden von nginx beantwortet. Anfragen an den Port 8080 (für HTTP) oder 4443 (HTTPS) werden von Apache beantwortet. So kann ich nginx und Apache in einem Benchmark vergleichen, indem ich einfach nur die Ports ändere. Das Setup ist aber auch für andere Zwecke sinnvoll, wenn du z.B. die Burst-Einstellungen von nginx in Aktion sehen oder bestimmte Web-Dienste strikt mit Apache bedienen willst. Los gehts…

WeiterlesenApache und nginx parallel betreiben und mit ApacheBench gegeneinander antreten lassen

Mehrere virtuelle Server mit nginx und PHP-FPM für WordPress (Teil 3 / 3)

Teil 1Teil 2Teil 3

Im letzten Teil geht es um die Einrichtung von PHP-FPM und ich gebe eine kleine Zusammenfassung bzw. Überblick über die Struktur des gesamten Setups. Wenn alles korrekt eingerichtet ist, solltet ihr nun einen gut funktionierenden Webserver auf Basis von nginx haben, der PHP-FPM nutzt und gut mit WordPress laufen sollte. Der Server arbeitet für mehrere unterschiedliche Domains, die so gut wie möglich im System getrennt sind.

WeiterlesenMehrere virtuelle Server mit nginx und PHP-FPM für WordPress (Teil 3 / 3)

Mehrere virtuelle Server mit nginx und PHP-FPM für WordPress (Teil 2 / 3)

Teil 1Teil 2Teil 3

Im zweiten Teil geht es um die individuelle Einrichtung der virtuellen Server für nginx.

Server oder virtual hosts?

Im Gegensatz zu den “virtual hosts” von Apache spricht man bei nginx von “servern“. Ich möchte das Aufgreifen und nutze im Folgenden einfach nur von “Server” wenn ich von einem individuellen Host oder virtuellem Server spreche. Wie bei Apache werden diese idealerweise in eigenständigen Konfig-Dateien definiert. Hier gibt es verschiedene Vorlieben, ob die Konfig-Dateien unter /etc/nginx/sites-available oder /etc/nginx/conf.d abgelegt werden.

WeiterlesenMehrere virtuelle Server mit nginx und PHP-FPM für WordPress (Teil 2 / 3)

Warum es Tage dauern kann, wenn du dich von einer E-Mail-Verteilerliste entfernen lässt

Im Vereinigten Königreich gibt es wohl eine mittelgroße Bank, die, wie sicher viele andere Unternehmen auch, Newsletter verschickt. Was passiert, wenn man als Empfänger bei diesem Newsletter auf “Abmelden” klickt? Folgendes:

WeiterlesenWarum es Tage dauern kann, wenn du dich von einer E-Mail-Verteilerliste entfernen lässt

Fokussierter Drill-Down mit Tableau

In Tableau gibt es die eigentlich sehr nützliche Möglichkeit, Dimensionen beliebig zu kombinieren und in einer Hierarchie zusammenzufassen. Diese Funktion ist sehr intuitiv hat aber einen Haken: Wenn man bei großen Datenmengen und Dimensionen mit hoher Kardinalität einen Drill Down macht, werden die Abfragen nicht nur irrsinnig langsam, je tiefer man kommt. Die Übersicht geht auch komplett verloren.

WeiterlesenFokussierter Drill-Down mit Tableau

Wie kannst du SSH sicherer machen? Security through obscurity?

Diese Abbildung, meine geneigten Freunde, zeigt die Zugriffsversuche für SSH auf meinen Server. Zugegeben: Es ist nicht viel und wird sich vermutlich kaum auf die Performance des gesamten Systems auswirken. Mit diesem Grundrauschen muss aber eigentlich jeder leben, der einen SSH-Dienst über den Standard-Port 22 betreibt.

WeiterlesenWie kannst du SSH sicherer machen? Security through obscurity?

AbbreViator ™ – Lange Texte automatisch abkürzen

Wenn bei deiner Abschlussarbeit, Masterarbeit, Hausarbeit oder Doktorabeit Qualität mehr zählt als Quantität, dann ist der AbbreViator ™ für dich genau das richtige. Der AbbreViator ™ ist für wissenschaftliche und nicht-wissenschaftliche Texte geeigent. Das Werkzeug ersetzt alle Wörter durch Abkürzungen und liefert dir dein komplettes Pamphlet zurück, dass inhaltlich nicht weniger wert ist, als das … Weiterlesen AbbreViator ™ – Lange Texte automatisch abkürzen

Lorem Picsum – Der Generator für zufällige Bilder

Lorem Ipsum kennt jeder. Das sind diese lateinisch anmutenden Texte, die man als Platzhalter verwenden kann. Zu einem richtigen Layout gehören aber nicht nur Texte, sondern auch Bilder. Doch woher nehmen, wenn nicht stehlen? Lorem Picsum heißt die Antwort naheliegenderweise. Dabei handelt es sich um eine kostenlose und unkomplizierte API, um Bilder in deine Seite bzw. dein Layout einzubinden. Die Bilder werden dabei bei jedem Aufruf zufällig neu ausgewählt:

WeiterlesenLorem Picsum – Der Generator für zufällige Bilder

Den korrekten MySQL ODBC-Treiber für deinen Linux-Server installieren

Wenn du denkst, du hast alles richtig gemacht, nachdem du einer der halb vollständigen Anleitungen da draußen gefolgt bist, und dann wirst du nach der mühseligen Installation von ein paar ODBC-Treibern doch mit der folgenden Fehlermeldung begrüßt:

Doch tatsächlich existiert die Datei. Die Fehlermeldung ist nur etwas unpräzise und vermutlich hast du die falschen Treiber heruntergeladen. Damit dir das nicht noch mal passiert, hier eine endgültige, hoffentlich vollständige Anleitung zur Installation der MySQL-ODBC Treiber (unter Ubuntu, aber leicht übertragbar auf andere Distributionen):

WeiterlesenDen korrekten MySQL ODBC-Treiber für deinen Linux-Server installieren

Mehrere virtuelle Server mit nginx und PHP-FPM für WordPress (Teil 1 / 3)

Teil 1Teil 2Teil 3

Bisher war ich immer recht zufrieden mit der Geschwindigkeit meiner selbstgehosteten WordPress-Seiten. Im Schnitt hat es nicht länger als 2 Sekunden gedauert, bis die Inhalte aufgebaut waren. Mal mehr, mal weniger. Und das schien mir ein akzeptabler Wert zu sein. Ich nutzte eine der üblichen Standard-Installationen, die da draußen wohl weit verbreitet ist: Apache2 mit mod_php. Der PHP-Interpreter ist dabei “Teil” des Apache2-Servers. Das ist unkompliziert und schnell zu installieren und somit einfach eine pragmatische Lösung und auch deshalb wohl sehr weit verbreitet. Aber: Die einfachsten Lösungen sind oft nicht die besten. Geschweige denn, die sichersten.

WeiterlesenMehrere virtuelle Server mit nginx und PHP-FPM für WordPress (Teil 1 / 3)