Dateien von einem kaputten Android-Smartphone retten

Ich hab hier gerade ein altes LG Nexus auf dem Tisch liegen, bei dem das Display in der unteren Hälfte nach einem Sturz nicht mehr funktioniert. Und das ist ja eigentlich der Supergau. Denn für gewöhnlich schützt man sein Gerät ja mit einer Geste vor fremden Zugriffen. Das Problem ist also: Wenn früh um sechs Uhr der voreingestellte Wecker angeht, kannst du ihn nicht mehr deaktivieren. Und außerdem kommst du nicht mehr an deine Dateien ran, wenn das Smartphone, wie eben das Nexus von LG, seine Daten nicht gerade auf einer externen Speicherkarte ablegt.

Das Nexus war zwar bei einer Werkstatt, mit dem Auftrag, die Daten aus dem internen Speicher wieder herzustellen. Doch die konnten wohl auch nicht viel machen. Also wurden die Daten abgeschrieben und das Nexus verstaubte seit Jahren im Schrank in der Hoffnung, die Zukunft würde die Lösung bringen. Und das tut sie…

Heute bin ich nämlich zufällig auf ein Tool von Google für den Mac gestoßen, das zwar nicht das Wecker-Problem löst, aber zumindest den Zugriff auf deine Daten ermöglicht: Android File Transfer. Einige werden jetzt denken: Alter Hut. Aber ich höre gerade das erstmal von AFT. Und offenbar kannten die Experten diese Software bisher auch nicht.

Android File Transfer – Zugriff auf das Dateisystems deines Android-Gerätes

Zur Bedienung: Du lädst das dmg-Archiv runter, kopierst das Tool in deinen App-Ordner und startest es. Nachdem du dein Android-Gerät per USB angeschlossen hast, kannst du durch das Dateisystem browsen und Dateien und Ordner beliebig ber Drag’n’Drop auf deinen Computer kopieren. Problem gelöst.

Start the Discussion!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.