Warum es Tage dauern kann, wenn du dich von einer E-Mail-Verteilerliste entfernen lässt

Im Vereinigten Königreich gibt es wohl eine mittelgroße Bank, die, wie sicher viele andere Unternehmen auch, Newsletter verschickt. Was passiert, wenn man als Empfänger bei diesem Newsletter auf “Abmelden” klickt? Folgendes:

Der Klick auf den “Abmelden”-Link ruft einen uralten Webservice auf.

Der Webservice schickt eine E-Mail an einen internen E-Mail-Empfänger, der seit 5 Jahren nicht mehr in der Bank arbeitet.

Diese E-Mail-Adresse konnte man allerdings nicht ändern, da sie im Sourcecode fest angeben wurde (hardcoded) und man den originalen Sourcode zum kompilieren nicht mehr hatte. Der Service wurde in Java 6 geschrieben (2006 bis 2013).

Also hat man eine Weiterleitung zu einer Verteilerliste eingerichtet, die von zwei Mitarbeitern in Hyderabad, Indien, überwacht wird.

Wenn sie eine dieser 100 Anfragen am Tag erhalten, müssen sie eine SQL-Abfrage ausführen um zu prüfen, ob es sich um einen Kunden handelt.

Handelt es sich um einen Kunden, aktualisieren sie mit einer weiteren SQL-Abfrage einen Datensatz.

Jede dieser Änderungen wird täglich um 16 Uhr Ortszeit in Schottland von einem anderen Team geprüft. Wenn die Änderungen angenommen werden, werden sie 24 Stunden später tatsächlich angewendet.

Wenn die ursprünglich Anfrage nicht von einem Kunden stammt, wird die Anfrage in eine Excel-Datei eingetragen. Die Excel-Tabelle wird zum Feierabend an ein anderes Team in Swindon, England, geschickt.

Das Team in Swindon entscheidet, ob es sich um eine potentiell wertvollen Kunden entscheidet. Ist dem nicht so, wird die Anfrage in eine andere Excel-Tabelle eingetragen und das Team in Indien benachrichtigt, wo erneut die o.g. SQL-Abfrage ausgeführt wird.

Kommt die Anfrage von einem potentiell wertvollen Kunden, wird eine E-Mail an den Kunden geschickt und gefragt, ob er den Newsletter wirklich abmelden will.

Nur wenn der potentielle Kunden darauf mit Ja antwortet, wird diese Anfrage in eine weitere Excel-Liste eingetragen, die zurück an das Team in Indien geschickt wird.

Der ganze Prozess dauert im Schnitt 4 Tage. Es kommt zu durchschnittlich 700 Anfragen am Tag, von denen etwa 70% als “potentiell wertvolle Kunden” eingestuft werden.

via Twitter

Start the Discussion!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.